Tomaten Gersten Salat

Tomaten Gersten Salat

Unbenannt 1.JPG

Ein gesundes Rezept für heisse Sommertage. Unsere Tomaten Gersten Salat Komposition schmeckt leicht und frisch. Die Pfirsiche und die Blaubeeren geben dem Salatgericht eine fruchtige Note.

 

Zubereitung

1. Die Gerste im Salzwasser kochen, absieben und auskühlen lassen.

2. Die Cherry Tomaten waschen, halbieren, in einer Schüssel mit der Gerste vermengen und mit einem Schuss Bruno’s Salatsauce Tomate & Basilikum abschmecken und auf einem Teller anrichten.

3. Die Pfirsiche in Spalten schneiden, leicht anbraten und dazugeben.

4. Den Büffelmozzarella zupfen und rund um den Salat verteilen.

5. Die Blaubeeren und die Gartenkresse darüber verteilen und mit Bruno’s Salatsauce Tomate & Basilikum beträufeln.

Wir wünschen ä Guetä!

Kalbskotlett Aprikosen Salat

Kalbskotlett Aprikosen Salat

Squarespace.JPG

Die Grill-Saison ist eröffnet! Der geschmacksintensive Kalbskotelett Aprikosen Salat vereint frischen Jungsalat mit saftig-grilliertem Fleisch zu einem leckeren Sommergericht. Die säuerliche Süsse der grillierten Aprikosen verleiht dem Salat Extra-Frische. Mit diesem Salat lassen sich heisse Tage und laue

Sommerabende gleich doppelt geniessen.

 
 

Zubereitung

1. Die Kalbskoteletts nach Belieben marinieren.

2. Aprikosen und Schalotten halbieren, mit Pfeffer würzen und etwas Olivenöl beträufeln.

3. Die Kalbskoteletts, die Aprikosen und die Schalotten grillieren. Anschliessend die Sauerteigbrot-Scheiben etwas mitrösten.

4. Den Hüttenkäse in ein Sieb geben und abspülen. Den Hüttenkäse gut abtropfen lassen und in einer Schale mit Salz, Pfeffer und Olivenöl marinieren.

5. Den Jungsalat waschen und mit Bruno’s Salatsauce Tomate & Basilikum in einer Schüssel vermengen.

6. Den Salat auf den gerösteten Brotscheiben anrichten. Die grillierten Kalbskoteletts in Scheiben schneiden und auf dem Salat platzieren.

7. Den Salat mit den Aprikosen, den Schalotten, dem Hüttenkäse, dem Honig und Bruno’s Kräuterbutter garnieren und mit einem Thymianzweig dekorieren.

8. Zum Schluss nochmals etwas Bruno’s Salatsauce Tomate & Basilikum über den Salat träufeln.

Wir wünschen ä Guetä!

BSB_Rezept_Kalbskotelette_Aprikosen_Salat_low.jpg

Salatblatt Snack

Salatblatt Snack

Text.JPG

Unsere beiden Salatsaucen Spanisch und Fitness verleihen dem Salatblatt Snack mit Siedfleisch das gewisse Etwas. Zusätzliche Schärfe erhält die etwas andere Salat-Kreation durch die

Zwiebel und die Peperoncini. Der leicht säuerliche Geschmack der Cherry-Tomaten und der Apfel-

Streifen runden unseren Salatblatt Snack zu einem Gaumenerlebnis ab.

 
 

Zubereitung

1. Die Zwiebel schälen und halbieren.

2. Die eine Zwiebelhälfte in Ringe schneiden, die andere fein würfeln und beiseitestellen.

3. Die Zwiebelringe im Mehl drehen, in einer Pfanne mit heissem Sonnenblumenöl (ca. 170°C) goldbraun backen und zum Abtropfen auf eine Serviette legen.

4. Den Kopfsalat aufschneiden und waschen. Die grösseren Blätter auf einem Teller anrichten.

5. Das Siedfleisch in feine Streifen schneiden.

6. Die Peperoncini waschen und fein schneiden.

7. Die gewaschenen Cherry-Tomaten in Scheiben schneiden.

8. Die Zitrone gut waschen, etwas Schale fein schneiden oder abreiben.

9. Die Zwiebelwürfel, die Peperoncini, das Siedfleisch, die Cherry-Tomaten und den Zitronenabrieb in eine Schüssel geben, mit Bruno’s Salatsaucen Spanisch und Fitness marinieren und mit Pfeffer abschmecken. Den Salat portionenweise auf den Kopfsalat-Blättern anrichten. Nochmals etwas Bruno’s Salatsauce Fitness darüber träufeln. 10. Die Zwiebelringe auf den Salat Snacks verteilen. Den Apfel in feine Streifen schneiden, die Petersilie zupfen und den Salat Snack damit garnieren.

Wir wünschen ä Guetä!

Siedfleischsalat 1.jpg

Süsskartoffel Basilikum Salat

Süsskartoffel Basilikum Salat

bild.JPG

Heissen Sie den Sommer auch auf Ihrem Speise- plan willkommen! Der genussvolle, kreativ angerichtete Süsskartoffel Basilikum Salat lässt das Herz von Sommerfans höherschlagen.

Dank den Süsskartoffeln, dem Feta und dem Rohessspeck eignet sich dieser Salat sehr gut

als Beilage und passt bestens zum gemütlichen Grill-Abend – ein geschmacksintensives,

frisches Genusserlebnis.

 
 

Zubereitung

1. Die Süsskartoffeln mit einem Messer oder einer Gabel einige Male einstechen und im auf 165°C vorgeheizten Umluft-Backofen ca. 35 Minuten backen.

2. Die gebackenen Süsskartoffeln etwas auskühlen lassen, dann schälen und ca. alle 5 mm einschneiden.

3. Die halbe Salatgurke schälen und die Radiesli waschen, in Scheiben und Streifen schneiden und beiseitestellen.

4. Die Frühlingszwiebel waschen und in feine Streifen schneiden.

5. Die geräucherten Knoblauchzehen schälen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden.

6. Die Basilikumblätter waschen und einen Teil davon fein schneiden. Die Frühlingszwiebel, den Knoblauch und das geschnittene Basilikum zusammen in eine separate Schüssel geben.

7. Den Feta leicht zerbröseln und in einer eigenen Schüssel auf die Seite stellen.

8. Den Rohessspeck zu Röllchen drehen.

9. Die Frühlingszwiebel, den Knoblauch und das Basilikum mit Bruno’s Salatsauce Tomate & Basilikum und etwas Pfeffer marinieren.

10. Die ausgekühlte Süsskartoffel und die Salatgurken-Scheiben in einem Fächer auf einem Teller anrichten. 11. Das Salatgericht mit dem Feta, der marinierten Frühlingszwiebel- Knoblauch-Basilikum-Mischung und den Radiesli vervollständigen. Den Salat mit etwas Zitronen- abrieb, den Rohessspeck-Röllchen sowie einigen gezupften Basilikumblättern garnieren. Zum Schluss etwas Bruno’s Salatsauce Tomate & Basilikum darüber träufeln.

Wir wünschen ä Guetä!

Suesskartoffelsalat.jpg

Räucherforelle Spargel Salat

Räucherforelle Spargel Salat

Unbenannt.JPG

Unsere Räucherforellen-Spargel-Kreation ist eine köstliche Gaumenfreude. Die feine Finesse der weissen Spargeln harmoniert mit der fruchtigen Süsse der Erdbeeren, der Würze des Bärlauchs, der Bitternote des roten Chicorées und der Rauchnote der Forelle. Dieser Salat passt einfach perfekt zu milden Frühlingstagen.

 
 

Zubereitung

1. Die weissen Spargeln waschen, schälen und in eine backofenfeste Schale legen. Mit dem Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Den Spargel im auf 180°C vorgeheizten Ofen für 10 Minuten backen.

3. Die Erdbeeren waschen und je nach Vorliebe vierteln oder in Schei-ben schneiden.

4. Den roten Chicorée als Ganzes waschen. Den obersten Drittel der Blätter abschneiden und beiseitestellen. Die unteren beiden Drittel halbieren und in feine Streifen schneiden.

5. Die gewaschene Brunnenkresse zu den Chicorée-Streifen geben und mit der Bruno’s Salatsauce Bärlauch marinieren.

6. Die Räucherforellen-Filets längs halbieren und je auf einen Teller legen. Die Keimlinge, die Spargeln und das obere Drittel der roten Chicorée-Blätter auf dem Teller anrichten. Den marinierten Chicorée-Brunnenkresse-Salat ebenfalls auf dem Teller platzieren, mit den Erdbeeren und ein wenig gezupftem Dill garnieren sowie mit Pfeffer abschmecken. Zum Schluss etwas Bruno’s Salatsauce Bärlauch darüber träufeln.

Wir wünschen ä Guätä

Raeucherforelle_Spargel_KORR.jpg

Sellerie Bärlauch Salat

Sellerie Bärlauch Salat

Frühlingszeit ist Bärlauch-Zeit! Mit unserer leckeren Sellerie-Bärlauch-Komposition heissen Sie den Frühling auf Ihrem Teller willkommen. Die kräftige Aromatik von Sellerie und Bärlauch wird durch die säuerliche Frische der Blutorangen, die Süsse der Rüebli und die vielfältigen Geschmacksnoten der Kräuter raffiniert abgerundet. Das Resultat: Ein frühlingshaft-würziger Genussmoment.

brunos-sellerie-baerlauch-salat-zutaten.PNG
 
 

Zubereitung

  1. Die Orangen mit einem Messer schälen und in Scheiben schneiden.

  2. Die Rüebli gut waschen und in Räderli schneiden.

  3. Die Feigen gut waschen und vierteln.

  4. Die gerösteten Erdnüsse hacken.

  5. Den Majoran und die Minze gut waschen und abtrocknen. Die Blätter je nach Belieben zupfen oder schneiden.

  6. Den Sellerie schälen, mit einer Röstiraffel reiben und mit der Bruno’s Salatsauce Bärlauch marinieren.

  7. Den marinierten Sellerie auf einem Teller anrichten. Die Blutorangen, die Feigen und die Rüebli auf dem Sellerie-Salat platzieren. Mit den Blutampfer-Blätter, dem Majoran und der Minze den Teller garnieren. Zum Schluss etwas Bruno’s Salatsauce Bärlauch darüber träufeln.

    Wir wünschen ä Guätä

brunos_sellerie_baerlauch_salat.jpg

Poulet Ingwer Salat

Poulet Ingwer Salat

Unsere «Chicken & Ginger»-Kreation bringt den Geschmack der Winterzeit auf Ihren Teller und zaubert ein Feuerwerk der Aromen. Die leicht süssliche Bruno‘s Salatsauce Kürbis & Marroni erhält durch den Ingwersirup und den Pfeffer eine angenehme Schärfe. Die Mandarinen und die Granatapfelkerne geben dem Wintersalat eine fruchtige Note.

Zutaten_Chicken_Ginger_DE.jpg
 

Zubereitung

  1. Ca. 1 Liter Wasser aufkochen. Eine halbe Mandarine, die Geflügelbouillon und das Zimtpulver beigeben.

  2. Die Pouletbrüstli in Würfel schneiden und während 5 Minuten in der leicht siedenden Bouillon pochieren.

  3. Die Datteln entsteinen, in feine Streifen schneiden. Die Räuchermandeln hacken, die Mandarinen in Stücke teilen, die Granatapfelkerne auslöse und in Schälchen beiseitestellen.

  4. Bruno’s Salatsauce Kürbis & Marroni mit dem Ingwersirup und etwas Pfeffer verfeinern, alles gut mischen.

  5. Das pochierte Poulet in die Salatsauce geben und vorsichtig umrühren. Die noch warmen Pouletwürfel auf die Teller verteilen.

  6. Den Salat mit Granatapfelkernen, Datteln, Räuchermandeln, etwas Kerbel, dem gewaschenen Nüsslisalat und den Mandarinenstücken nach Belieben anrichten. Die mit Ingwersirup verfeinerte Bruno’s Salatsauce Kürbis & Marroni darüber träufeln – und einfach geniessen.

    Wir wünschen ä Guätä

BSB_Wintersalat_Chicken_Ginger_03_rgb_web.jpg